Angebote zu "Mischung" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

2-Takt-Motorenöl 100ml selbstmischend f.5l Misc...
2,31 € *
zzgl. 3,90 € Versand

findet als selbstmischendes Motorenöl Anwendung bei der Schmierung von luft- und wassergekühlten 2-Takt-Motoren (außer Außenbord-Motoren) · zur Schmierung von Rasenmäher- oder Kettensägenmotoren · für 5 l Mischung 1:50

Anbieter: ManoMano
Stand: 28.03.2020
Zum Angebot
Shell Helix HX7 5W-40 Motoröl, 1 Liter
12,99 € *
zzgl. 6,99 € Versand

Das Shell Helix HX7 5W-40 Motorenöl beinhaltet spezielle Grundöle, mit geringerem Verdickungsverhalten als konventionelle Öle. Dadurch ergibt sich ein besseres Verhalten beim Kaltstart. Zusätzlich ist das HX7 Motoröl mit speziellen aktiven Reinigungsadditiven versetzt, welche die Effizienz des Motors steigern.Vorteile des Shell Helix HX7 5W-40: Mischung von synthetischen und mineralischen Grundölen für höheres Leistungsniveau Schutz für Verschleiß für längere Lebensdauer des Motors Schützen Sie den Motor Ihres Fahrzeugs vor Verschmutzung und Verschleiß mit dem Shell Helix HX7 5W-40 Motorenöl.

Anbieter: ATU Auto-Teile-Unger
Stand: 28.03.2020
Zum Angebot
Liqui Moly Motorbike 2T Street Motorrad Motoröl...
13,99 € *
zzgl. 6,99 € Versand

Das Liqui Moly Motorbike 2T Street ist ein teilsynthetisches High-Performance-Motorenöl für Motorrad, Motorroller und andere 2T-Motoren.Dabei punktet das Motorbike 2T Street Motorrad Motoröl von Liqui Moly mit folgenden Merkmalen: Maximale Leistung und Schutz des Motors unter allen Betriebsbedingungen Optimale Schmierung bei hervorragender Motorsauberkeit zur Reduktion von Reibungsverlusten Rückstandsfreie Verbrennung ohne Asche Guter Korrosionsschutz und hoher Verschleißschutz Selbstmischendes Teilsynthese High-Performance-Motorenöl für garantiert saubere Zündkerzen Einfach in der Anwendung (Gemischschmierung: Doseninhalt in Kraftstofftank und Kraftstoff je nach Mischverhältnis nachtanken; Getrenntschmierung: Doseninhalt in Öltank zur automatischen Mischung über Dosiereinheit) Lassen Sie sich von hochwertiger Qualität aus Deutschland und der einfachen Anwendung überzeugen beim Kauf des Liqui Moly Motorbike 2T Street Motoröl für 2-Takt-Motoren.

Anbieter: ATU Auto-Teile-Unger
Stand: 28.03.2020
Zum Angebot
Liqui Moly Motorbike 2T Basic Scooter Street Mo...
9,99 € *
zzgl. 6,99 € Versand

Das Liqui Moly Motorbike 2T Basic Scooter Street ist ein leistungsstarkes Motorenöl auf Mineralölbasis. Entwickelt wurde es sowohl für luftgekühlte als auch wassergekühlte 2-Takt-Motoren unter normalen Betriebsbedingungen.Dabei punktet das Motorbike 2T Basic Scooter Street Motorroller Motoröl von Liqui Moly mit folgenden Merkmalen: Leistungsstarkes Motorenöl auf Basis ausgewählter Mineralöle für optimale Leistung und Schutz des Motors unter normalen Betriebsbedingungen Vermeidung von Ablagerungen für garantiert saubere Zündkerzen Hoher Verschleißschutz und guter Korrosionsschutz Selbstmischendes Motorenöl für Roller- und andere 2-Takt-Motoren (Mischverhältnis bis 1:50 entsprechend den Betriebsvorschriften) Einfach in der Anwendung (Gemischschmierung: Doseninhalt in Kraftstofftank und Kraftstoff je nach Mischverhältnis nachtanken; Getrenntschmierung: Doseninhalt in Öltank zur automatischen Mischung über Dosiereinheit) Hergestellt in Deutschland Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Einstieg in Sachen Leistung und Schutz für den 2-Takt-Motor Ihres Motorrollers? Dann entscheiden Sie sich doch für das leistungsstarke Motoröl Motorbike 2T Basic Scooter Street von Liqui Moly.

Anbieter: ATU Auto-Teile-Unger
Stand: 28.03.2020
Zum Angebot
Liqui Moly Motorbike 2T Semisynth Scooter Stree...
13,99 € *
zzgl. 6,99 € Versand

Das Liqui Moly Motorbike 2T Semisynth Scooter Street ist ein teilsynthetisches High-Performance Motorenöl. Entwickelt wurde es für luft- und wassergekühlte 2-Takt-Motoren unter normalen bis hohen Betriebsbedingungen.Dabei punktet das Motorbike 2T Semisynth Scooter Street Motorroller Motoröl von Liqui Moly mit folgenden Merkmalen: Teilsynthetisches Hochleistungs-Motorenöl für maximale Leistung und Schutz des Motors unter sportlichen Betriebsbedingungen Optimale Schmierung zur Reduktion von Reibungsverlusten Hervorragende Motorsauberkeit ohne Bildung von Ablagerungen Rückstandsfreie Verbrennung bei geringer Rauchentwicklung Hoher Verschleißschutz und guter Korrosionsschutz Thermisch hochstabil Selbstmischendes Motorenöl für Roller- und andere 2-Takt-Motoren (Mischverhältnis bis 1:50 entsprechend den Betriebsvorschriften) Einfach in der Anwendung (Gemischschmierung: Doseninhalt in Kraftstofftank und Kraftstoff je nach Mischverhältnis nachtanken; Getrenntschmierung: Doseninhalt in Öltank zur automatischen Mischung über Dosiereinheit) Kat (Katalysatoren) getestet Hergestellt in Deutschland Sorgen Sie für sportliche Leistung bei optimalem Schutz für den 2-Takt-Motor Ihres Motorrollers mit dem hochwertigen Motoröl Motorbike 2T Semisynth Scooter Street von Liqui Moly.

Anbieter: ATU Auto-Teile-Unger
Stand: 28.03.2020
Zum Angebot
Liqui Moly Motorbike 2T Synth Street Race Motor...
17,99 € *
zzgl. 6,99 € Versand

Das Liqui Moly Motorbike 2T Synth Street Race ist ein vollsynthetisches High-Performance-Motorenöl für den sportlichen Einsatz.Dabei punktet das Motorbike 2T Synth Street Race Motorrad Motoröl von Liqui Moly mit folgenden Merkmalen: Maximale Leistung und Schutz von 2-Takt-Motoren unter allen Betriebsbedingungen, rennsporterprobt Optimale Schmierung zur Reduktion von Reibungsverlusten Hervorragende Motorsauberkeit ohne Bildung von Ablagerungen Rückstandsfreie Verbrennung bei geringer Rauchentwicklung Guter Korrosionsschutz und hoher Verschleißschutz Thermisch hochstabil Selbstmischendes Vollsynthese High-Performance-Motorenöl Einfach in der Anwendung (Gemischschmierung: Doseninhalt in Kraftstofftank und Kraftstoff je nach Mischverhältnis nachtanken; Getrenntschmierung: Doseninhalt in Öltank zur automatischen Mischung über Dosiereinheit) Kat (Katalysatoren) getestet Lassen Sie sich von hochwertiger Qualität aus Deutschland für höchsten Fahrspaß überzeugen und entscheiden Sie sich für das Liqui Moly Motorbike 2T Street Motoröl für 2-Takt-Motoren.

Anbieter: ATU Auto-Teile-Unger
Stand: 28.03.2020
Zum Angebot
Düfa EP Bodensiegel 5kg Kieselgrau
78,48 € *
zzgl. 6,98 € Versand

2K-EpoxidLack wasserverdünnbarFarbton: Kieselgrau RAL 7032Abtönen: Nicht mit anderen Anstrichstoffen mischenGlanzgrad: seidenglänzendBindemittelart: Wasseremulgiertes 2-Komponenten-Epoxidharz (enthält keine organischen Lösemittel)Pigmentbasis: Alkali-, licht- und wetterfeste Pigmente, abriebfeste und haftungsverbessernde Extender.Dichte: ca1,35g/cm3Anwendung: Fußbodenbeschichtung im privaten, gewerblichen und industriellen Bereich wie z.B. Garagenböden, Hobby- und Kellerräume, Lagerhallen.Eigenschaften: Lösemittelfrei, geruchsarm. Die Anstriche sind hoch strapazierfähig und gabelstaplerfest. Beständig gegenüber Benzin, Motorenöl und Streusalz. Boden-Versiegelungen mit EP Bodensiegel zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:verbessert die mechanische Beanspruchbarkeit von Industriebödenverhindert das Eindringen von Ölen, Fetten und anderen Verschmutzungen in den Untergrund -verringert die Staubbildung durch Abriebkein Erreichen bei thermischer Belastungleichte Reinigung und Pflege -verbessert Aussehen und Farbgebungdurch ihre chemische Vernetzung sind die Anstriche unempfindlich gegenüber Bestandteilen von AutoreifenEinschränkung: Fahrstraßen, die mit üblichen Hubwagen (Stahlrollen) für Paletten befahren werden. Hierfür eignen sich wegen der intensiven Beanspruchung nur spezielle Beschichtungen bzw. Beläge aus Reaktionsharzen, die die Haftzone entlasten und somit einem Abwalken durch mecha-nische Beanspruchung besser widerstehen.Untergrund: Der Untergrund muss tragfähig, staub- und ölfrei sowie frei von Zementschlämmen und Nachbehandlungsmitteln sein. Schlecht haftende Altanstriche und haftungsmindernde Verun¬reinigungen müssen abgetragen und Staub durch Absaugen entfernt werden. Dünnbeschichtungen können keine bzw. nur eine geringe lastverteilende Funktion überneh¬men. Deshalb muss der jeweilige Untergrund die zu erwartenden mechanischen Beanspru¬chungen aufnehmen können. Dazu ist z.B. bei Beton- und Zementestrich neben hoher Ober¬flächengüte folgende Mindestfestigkeit erforderlich:bei leichter Beanspruchung = B 25 bzw. ZW 30 bei mittlerer Beanspruchung = B 35 bzw. ZE 40Glasierte Untergründe:Anstriche auf Kacheln, lasierten Klinkern und Glas haben eine geringere Haftung als auf anderen Substraten. In Ausnahmefällen kann die Oberfläche durch Feuchtstrahlen oder ähnliche Verfahren entsprechend vorbereitet werden. Für alle kritischen Untergründe sind Probebeschichtungen mit ausreichender Belastungsdauer zu empfehlen. Austrocknungsgrad: Zementgebundene Untergründe müssen ausgetrocknet sein. Bei Beton darf der Feuchtege¬halt der äußeren ca. 2 cm dicken Schicht 4-5 Gew.-% nicht überschreiten. Zementestriche sollen max. 3,5 Gew,% Feuchte enthalten. Gefahr rückseitiger Durchfeuchtung. Alle Reaktionsharze sind gegen rückseitige Durchfeuchtung mehr oder weniger empfindlich. Deshalb müssen gegen Erdreich - betonierte Wände oder Bodenplatten - durch eine rücksei¬tige Feuchtigkeitsabdichtung (DIN 18195) ausreichend gesichert sein. Bei nicht unterkellerten Bodenflächen, die nicht oder nur schlecht nach unten abgedichtet sind, können - durch Feuchtigkeitsanreicherung unter der Beschichtung - Ablöseschäden und Fleckenbildung auftreten.Zubereitung Materialzubereitung: 4 Gewichtsteile Stammlack und 1 Gewichtsteil Härter (in Verpackungseinheiten vorgegeben). Mit langsam laufendem Rührwerk (max. 400 U/Min) intensiv mischen (ca. 2-3 Min.), bis ein schlierenfreier, gleichmäßiger Farbton entsteht. Erst danach die Mischung mit der entspre¬chenden Menge Wasser verdünnen (bis max. 20%). Nur absolut 100% homogene Mischung beider Komponenten im richtigen Mischungsverhältnis ergeben einwandfreie Filmeigenschaf¬ten.Topfzeit: Gemischtes Material ist bei +20°C ca. 2 Std. verarbeitbar, bei höheren Temperatu¬ren entsprechend kürzer. Mischungen unbedingt innerhalb von 2 Stunden verarbeiten, da das Material danach unbrauchbar wird. Dickflüssig gewordenes Material kann auch durch Zugabe von Wasser nicht wieder verwendungsfähig gemacht werden. EP Bodensiegel kann gestrichen oder gerollt werden. Je nach Auftragsart und Saugfähigkeit des Untergrundes mit Leitungswasser verdünnen. Geeignete Untergründe sind Zementestri¬che und Beton, aber auch mechanisch stark beanspruchte Bodenflächen aus Holzwerkstof¬fen, Putzflächen der MG II und III. Im Innenbereich lassen sich Bodenflächen aus Hartasphalt mit EP Bodensiegel strapazierfähig und funktionell beschichten.Anstrichaufbau: Normal saugender Untergrund: Zwei bis drei Anstriche, verdünnt mit 10 - 20% Leitungswasser.Stark saugender Untergrund: Voranstrich mit EP Bodensiegel verdünnt mit ca. 30 - 35% Leitungswasser. Zwei bis drei Anstriche, verdünnt mit 15 - 20% Leitungswasser.Bewitterungsverhalten: Epoxidharzanstriche erleiden unter UV-Licht und Feuchtigkeitseinwirkung Glanzminderung und leichte Kreidung. Die Funktionsfähigkeit der Beschichtung wird dadurch nicht beeinträchtigt.Überstreichbarkeit: Allgemein ist ein Zeitraum von 24 Stunden zwischen den einzelnen Anstrichen zu empfehlen. Trockenzeiten von einigen Tagen zwischen den einzelnen Anstrichen können bereits Haftungsmängel hervorrufen. Bei Renovierungsarbeiten ist ein Anschleifen des alten vernetz¬ten Anstrichs notwendig, um eine gute Haftung des neuen Anstrichs zu gewährleisten.Gleitsicherheit: Eine Antirutschwirkung wird durch Einrühren von ca. 10% Quarzsand fein (D 0,2) mm in EP Bodensiegel erreicht. Hierzu ist wie folgt zu verfahren: Grundierung mit EP Bodensiegel, verdünnt mit 35% Wasser. Zwischenbeschichtung mit EP Bodensiegel + 10% Quarzsand (fein D 0,2mm), verdünnt mit 10% Wasser. Wird mehr Rauigkeit gewünscht, muss eine weitere Zwischenbeschichtung aufgebracht werden. Zur Verbesserung der Reinigungsfähigkeit ein Schlussanstrich mit EP Bodensiegel, verdünnt mit 15 – 20 % Wasser.Reinigung der Werkzeuge: Sofort nach Gebrauch mit warmem Seifenwasser. Geräte bei längerem Gebrauch und bei Arbeitspausen zwischenreinigen.Lagerung: Kühl und trocken, aber frostfrei lagern.Gebindegröße: 5 kgVerbrauch: ca 180 - 220 g/m². Für die exakte Kalkulation bietet ein Probeanstrich die beste Gewähr.Trockenzeit: Bei +20°C ist eine leicht mechanische Belastung nach 1-2 Tagen möglich. Die volle Belastbarkeit der Oberfläche wird nach 7 Tagen erreicht.Verarbeitungstemperatur: Mindestens + 10°C für Untergrund und Luft, bei der Verarbeitung und während der Trocknung. Bei Temperaturen unter +10°C verlängert sich die Reaktionszeit erheblich. Die Verarbeitungstemperatur sollte bei +15°C bis +25°C liegen. EP Bodensiegel kann auch auf feuchten (nicht nassen) Untergrund aufgebracht werden. Ist die Untergrundfeuchte jedoch zu hoch, wird die mechanische Verankerung des Grundan¬strichs eingeschränkt. Luftfeuchtigkeit von über 80% kann zu Weißanlaufen und Glanzverlust führen. In Kellerräumen für gute Belüftung sorgen.Wichtiger Hinweis: Geragenbeschichtung wirkt schleimhautreizend. Augen und Haut schützen, bei Hautkontakt gründlich mit Wasser und Seife waschen. Gefahr ernster Augenschäden. Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Beim Spritzen Aerosol nicht einatmen. Bei unzureichender Belüftung Atemschutzgerät anlegen. Nur in gut gelüfteten Bereichen verwenden.Entsorgung: Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Materialreste können nach AVV Abfallschlüssel Nr. 080112 (entsorgt werden.Ein Versand dieses Produktes ist nur an frostfreien Tagen möglich. Daher kann es in der Zeit von Dezember bis Februar zu witterungsbedingten Lieferverzögerungen kommen.

Anbieter: handwerker-versand
Stand: 28.03.2020
Zum Angebot
Düfa EP Bodensiegel 5kg steingrau
78,48 € *
zzgl. 6,98 € Versand

2K-EpoxidLack wasserverdünnbarFarbton: Steingrau RAL 7030Abtönen: Nicht mit anderen Anstrichstoffen mischenGlanzgrad: seidenglänzendBindemittelart: Wasseremulgiertes 2-Komponenten-Epoxidharz (enthält keine organischen Lösemittel)Pigmentbasis: Alkali-, licht- und wetterfeste Pigmente, abriebfeste und haftungsverbessernde Extender.Dichte: ca1,35g/cm3Anwendung: Fußbodenbeschichtung im privaten, gewerblichen und industriellen Bereich wie z.B. Garagenböden, Hobby- und Kellerräume, Lagerhallen.Eigenschaften: Lösemittelfrei, geruchsarm. Die Anstriche sind hoch strapazierfähig und gabelstaplerfest. Beständig gegenüber Benzin, Motorenöl und Streusalz. Boden-Versiegelungen mit EP Bodensiegel zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:verbesssert die mechanische Beanspruchbarkeit von Industriebödenverhindert das Eindringen von Ölen, Fetten und anderen Verschmutzungen in den Untergrund -verringert die Staubbildung durch Abriebkein Erreichen bei thermischer Belastungleichte Reinigung und Pflege -verbessert Aussehen und Farbgebungdurch ihre chemische Vernetzung sind die Anstriche unempfindlich gegenüber Bestandteilen von AutoreifenEinschränkung: Fahrstraßen, die mit üblichen Hubwagen (Stahlrollen) für Paletten befahren werden. Hierfür eignen sich wegen der intensiven Beanspruchung nur spezielle Beschichtungen bzw. Beläge aus Reaktionsharzen, die die Haftzone entlasten und somit einem Abwalken durch mecha-nische Beanspruchung besser widerstehen.Untergrund: Der Untergrund muss tragfähig, staub- und ölfrei sowie frei von Zementschlämmen und Nachbehandlungsmitteln sein. Schlecht haftende Altanstriche und haftungsmindernde Verun¬reinigungen müssen abgetragen und Staub durch Absaugen entfernt werden. Dünnbeschichtungen können keine bzw. nur eine geringe lastverteilende Funktion überneh¬men. Deshalb muss der jeweilige Untergrund die zu erwartenden mechanischen Beanspru¬chungen aufnehmen können. Dazu ist z.B. bei Beton- und Zementestrich neben hoher Ober¬flächengüte folgende Mindestfestigkeit erforderlich:bei leichter Beanspruchung = B 25 bzw. ZW 30 bei mittlerer Beanspruchung = B 35 bzw. ZE 40Glasierte Untergründe:Anstriche auf Kacheln, lasierten Klinkern und Glas haben eine geringere Haftung als auf anderen Substraten. In Ausnahmefällen kann die Oberfläche durch Feuchtstrahlen oder ähnliche Verfahren entsprechend vorbereitet werden. Für alle kritischen Untergründe sind Probebeschichtungen mit ausreichender Belastungsdauer zu empfehlen. Austrocknungsgrad: Zementgebundene Untergründe müssen ausgetrocknet sein. Bei Beton darf der Feuchtege¬halt der äußeren ca. 2 cm dicken Schicht 4-5 Gew.-% nicht überschreiten. Zementestriche sollen max. 3,5 Gew,% Feuchte enthalten. Gefahr rückseitiger Durchfeuchtung. Alle Reaktionsharze sind gegen rückseitige Durchfeuchtung mehr oder weniger empfindlich. Deshalb müssen gegen Erdreich - betonierte Wände oder Bodenplatten - durch eine rücksei¬tige Feuchtigkeitsabdichtung (DIN 18195) ausreichend gesichert sein. Bei nicht unterkellerten Bodenflächen, die nicht oder nur schlecht nach unten abgedichtet sind, können - durch Feuchtigkeitsanreicherung unter der Beschichtung - Ablöseschäden und Fleckenbildung auftreten.Zubereitung Materialzubereitung: 4 Gewichtsteile Stammlack und 1 Gewichtsteil Härter (in Verpackungseinheiten vorgegeben). Mit langsam laufendem Rührwerk (max. 400 U/Min) intensiv mischen (ca. 2-3 Min.), bis ein schlierenfreier, gleichmäßiger Farbton entsteht. Erst danach die Mischung mit der entspre¬chenden Menge Wasser verdünnen (bis max. 20%). Nur absolut 100% homogene Mischung beider Komponenten im richtigen Mischungsverhältnis ergeben einwandfreie Filmeigenschaf¬ten.Topfzeit: Gemischtes Material ist bei +20°C ca. 2 Std. verarbeitbar, bei höheren Temperatu¬ren entsprechend kürzer. Mischungen unbedingt innerhalb von 2 Stunden verarbeiten, da das Material danach unbrauchbar wird. Dickflüssig gewordenes Material kann auch durch Zugabe von Wasser nicht wieder verwendungsfähig gemacht werden. EP Bodensiegel kann gestrichen oder gerollt werden. Je nach Auftragsart und Saugfähigkeit des Untergrundes mit Leitungswasser verdünnen. Geeignete Untergründe sind Zementestri¬che und Beton, aber auch mechanisch stark beanspruchte Bodenflächen aus Holzwerkstof¬fen, Putzflächen der MG II und III. Im Innenbereich lassen sich Bodenflächen aus Hartasphalt mit EP Bodensiegel strapazierfähig und funktionell beschichten.Anstrichaufbau: Normal saugender Untergrund: Zwei bis drei Anstriche, verdünnt mit 10 - 20% Leitungswasser.Stark saugender Untergrund: Voranstrich mit EP Bodensiegel verdünnt mit ca. 30 - 35% Leitungswasser. Zwei bis drei Anstriche, verdünnt mit 15 - 20% Leitungswasser.Bewitterungsverhalten: Epoxidharzanstriche erleiden unter UV-Licht und Feuchtigkeitseinwirkung Glanzminderung und leichte Kreidung. Die Funktionsfähigkeit der Beschichtung wird dadurch nicht beeinträchtigt.Überstreichbarkeit: Allgemein ist ein Zeitraum von 24 Stunden zwischen den einzelnen Anstrichen zu empfehlen. Trockenzeiten von einigen Tagen zwischen den einzelnen Anstrichen können bereits Haftungsmängel hervorrufen. Bei Renovierungsarbeiten ist ein Anschleifen des alten vernetz¬ten Anstrichs notwendig, um eine gute Haftung des neuen Anstrichs zu gewährleisten.Gleitsicherheit: Eine Antirutschwirkung wird durch Einrühren von ca. 10% Quarzsand fein (D 0,2) mm in EP Bodensiegel erreicht. Hierzu ist wie folgt zu verfahren: Grundierung mit EP Bodensiegel, verdünnt mit 35% Wasser. Zwischenbeschichtung mit EP Bodensiegel + 10% Quarzsand (fein D 0,2mm), verdünnt mit 10% Wasser. Wird mehr Rauigkeit gewünscht, muss eine weitere Zwischenbeschichtung aufgebracht werden. Zur Verbesserung der Reinigungsfähigkeit ein Schlussanstrich mit EP Bodensiegel, verdünnt mit 15 – 20 % Wasser.Reinigung der Werkzeuge: Sofort nach Gebrauch mit warmem Seifenwasser. Geräte bei längerem Gebrauch und bei Arbeitspausen zwischenreinigen.Lagerung: Kühl und trocken, aber frostfrei lagern.Gebindegröße: 5 kgVerbrauch: ca 180 - 220 g/m². Für die exakte Kalkulation bietet ein Probeanstrich die beste Gewähr.Trockenzeit: Bei +20°C ist eine leicht mechanische Belastung nach 1-2 Tagen möglich. Die volle Belastbarkeit der Oberfläche wird nach 7 Tagen erreicht.Verarbeitungstemperatur: Mindestens + 10°C für Untergrund und Luft, bei der Verarbeitung und während der Trocknung. Bei Temperaturen unter +10°C verlängert sich die Reaktionszeit erheblich. Die Verarbeitungstemperatur sollte bei +15°C bis +25°C liegen. EP Bodensiegel kann auch auf feuchten (nicht nassen) Untergrund aufgebracht werden. Ist die Untergrundfeuchte jedoch zu hoch, wird die mechanische Verankerung des Grundan¬strichs eingeschränkt. Luftfeuchtigkeit von über 80% kann zu Weißanlaufen und Glanzverlust führen. In Kellerräumen für gute Belüftung sorgen.Wichtiger Hinweis: Geragenbeschichtung wirkt schleimhautreizend. Augen und Haut schützen, bei Hautkontakt gründlich mit Wasser und Seife waschen. Gefahr ernster Augenschäden. Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Beim Spritzen Aerosol nicht einatmen. Bei unzureichender Belüftung Atemschutzgerät anlegen. Nur in gut gelüfteten Bereichen verwenden.Entsorgung: Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Materialreste können nach AVV Abfallschlüssel Nr. 080112 (entsorgt werden.Ein Versand dieses Produktes ist nur an frostfreien Tagen möglich. Daher kann es in der Zeit von Dezember bis Februar zu witterungsbedingten Lieferverzögerungen kommen.

Anbieter: handwerker-versand
Stand: 28.03.2020
Zum Angebot